Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Aktuelles  » Auf Spurensuche
Die letzten 5 Artikel:
14.11.2019
.

12.11.2019
.

12.11.2019
.

07.11.2019
.

07.11.2019
.

.
Auf Spurensuche
139x gelesen - Geschrieben von Dietmar Babos am Donnerstag, dem 07.11.2019

Wer war Martin?

 

Der Martinstag, auch Martini genannt, ist der Gedenktag des Heiligen Martin. Im Burgenland, wo der Hl. Martin Landespatron ist, wird dieser mit einem Festtag geehrt, an dem Ämter und Behörden großteils geschlossen und Schüler frei haben.

 

Der Feiertag geht auf eine Legende aus dem Jahr 334 nach Christus zurück. Martin war als römischer Offizier in Armenien stationiert. Als er eines Tages einem frierenden Bettler begegnet, teilte er, der Offizier, kurzerhand seinen Mantel mit dem Schwert und gab dem armen Mann eine Hälfte. Durch diese barmherzige Tat ist St. Martin zu einem Symbol christlicher Demut geworden.

 

Religionslehrer Josef Leitner machte sich mit SchülerInnen der 2a Klasse in Steinberg auf die Suche nach dem Hl. Martin und erinnerte an seine gute Tat.

Bildergalerie: Spurensuche_Hl Martin
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: hs-marianum@aon.at
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2019 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum