Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Angebot  » Eine Reise durch Europa
Die letzten 5 Artikel:
06.12.2019
.

01.12.2019
.

01.12.2019
.

28.11.2019
.

22.11.2019
.

.
Eine Reise durch Europa
1446x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Mittwoch, dem 14.02.2007

So lautet der Titel einer Projektpräsentation, die die Schülerinnen und Schüler der 4.c Klasse vorstellten. An diesem Projekt wurde sechs Wochen lang gearbeitet, wobei eine Projektmappe entstand, in der viele Informationen und Bilder enthalten sind. Diese Mappen wurden bereits am Elternsprechtag zur Ansicht aufgelegt.
Wir haben uns im Thema noch mehr vertieft und daraus ist eine Präsentation entstanden, die wir den Eltern vorgestellt haben. Es wurden nur einige Gegenstände präsentiert. Damit wir unseren zeitlichen Rahmen einhalten konnten haben wir die Fächer Biologie, Englisch, Deutsch, Religion, Bewegung und Sport und Geschichte ausgewählt.
Am Beginn unserer Präsentation konnte man, untermalt durch Bild und Ton, erleben, aus wie vielen Staaten Europa entsteht. Die Schülerinnen und Schüler begannen den Abend mit Grüßen aus den einzelnen EU-Ländern. Zur Information: Es gibt zur Zeit 27 Mitgliedsstaaten. Da in unserer Klasse 26 Schülerinnen und Schüler sind, wurde je ein Land – außer Österreich – dazu verwendet. Es wurde in der jeweiligen Landessprache begrüßt und dazu der Name der Hauptstadt und des Landes genannt.
In Biologie sind wir auf die Menschentypen, die Herkunft des Menschen und auf die Sonderstellung des Menschen unter den auf der Erde lebenden Arten eingegangen. Im Fach Englisch wurde ein englischer Sketch vorgetragen. Die Städtetagebücher in Deutsch, die in den Mappen nachzulesen sind, wurde mit einem Rätsel zu den Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Im Unterrichtsgegenstand Bewegung und Sport haben wir eine Reise der sportlichen Art unternommen, die durch Fotos den Eltern vorgestellt wurde. Ein Rätsel zu historischen Persönlichkeiten leitete den Gegenstand Geschichte ein. Da die Römer in Europa stets präsent waren und die Geschichte stets beeinflussten hatten auch wir dazu einen speziellen Beitrag. In der zweiten Klassen verbrachten wir zwei Tage und eine Nacht im Römerlager Carnuntum. Fotos, die in dieser Zeit gemacht wurden, haben wir, untermalt mit dem Lied von Falco „Junge Römer“, gezeigt. Am Ende wiesen wir noch auf den künstlerischen Beitrag hin. Im Unterrichtsgegenstand Bildnerische Erziehung haben die Kinder in Anlehnung an Gustav Klimt Porträts erstellt, die im Stil von „Adele“ hergestellt und am Ende der Präsentation den Eltern ausgeteilt wurden.

Link: Bildergalerie

Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: hs-marianum@aon.at
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2019 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum