Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Aktuelles  » Schikurs der 3. Klassen in Spital am Pyhrn
Die letzten 5 Artikel:
11.12.2019
.

09.12.2019
.

06.12.2019
.

01.12.2019
.

01.12.2019
.

.
Schikurs der 3. Klassen in Spital am Pyhrn
1687x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Samstag, dem 14.03.2009

Sonntagmorgen in Steinberg: SchülerInnen und LehrerInnen befüllten frohgelaunt den Bus mit Gepäck, nur einer schwitzte – der Busfahrer.
Pünktlich um 8.30 Uhr und bei strahlendem Sonnenschein fuhren wir los in Richtung Westen.
Wie immer wurden wir von der Familie Schürrer und dem neuen Mitglied -Baby Jonas- auf das Herzlichste begrüßt. Mittagessen, Zimmereinteilung und das Schiausborgen lief ohne Probleme über die Bühne.
Die Kinder konnten über die enormen Schneemassen nur staunen, die einerseits wunderschön, aber andrerseits auch sehr bedrohlich wirkten.
Die „Wurzeralm“ (3Tage) und das wunderschöne Schigebiet in und um „Hinterstoder“ (2 Tage) wurde von all unseren SchülerInnen in dieser Woche unsicher gemacht; Unter dem Motto: Wehe, wenn sie losgelassen!!!
Außerdem hatten wir gleich am ersten Tag in Hinterstoder das Glück, den ehemaligen Abfahrtsweltmeister Hannes Trinkl zu treffen.
Donnerstag bestritten unsere Girls und Boys das obligatorische Abschlussrennen (RTL) im Hahnlgraben, das ohne Torfehler und Ausfälle gefahren werden konnte. Als Abendprogramm konnten wir den Kindern neben der Sporthalle mit Pit Pat, Tischtennis, Fußball und Volleyball, Disco, diverse Gesellschaftsspiele, Schwimmen und zum Schluss die Siegerehrungen anbieten. Jedes unserer Kinder erhielt eine Urkunde und die ersten drei eine Medaille.
Ohne Verletzungen und frohen Mutes erreichten wir Freitagabend wieder unser Marianum in Steinberg.

Bildergalerie: Skikurs 3. Kl. 01.03.2009
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: hs-marianum@aon.at
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2019 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum