Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Aktuelles  » Berufsorientierung: Technik und Natur
Die letzten 5 Artikel:
11.12.2019
.

09.12.2019
.

06.12.2019
.

01.12.2019
.

01.12.2019
.

.
Berufsorientierung: Technik und Natur
1755x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Samstag, dem 18.04.2009

Bei der fächerübergreifenden Exkursion aus Biologie, Wirtschaftskunde und Berufsorientierung besuchten die SchülerInnen der 3a Klasse unter der Leitung von Fl. Margot Kiss-Bertha und Fl. Thomas Bertha zwei Musterbetriebe in Hochstraß.

Nach einer informativen Vorstellung der Firma Becom durch den Geschäftsführer und einen kurzen Film gewannen die Jugendlichen einen ersten Eindruck von diesem innovativen Betrieb. Bei der anschließenden Führung durch die Produktionshalle konnte man die Arbeit der Mitarbeiter hautnah verfolgen. Gestärkt mit einer kleinen Jause und dem Blick auf das erste Mobiltelefon Österreichs, das vor 15 Jahren noch 5kg wog, verließen die SchülerInnen das Unternehmen, um einen völlig konträren Betrieb zu besuchen.

Der Biobauernhof der Familie Fuchs ließ die Herzen der NaturliebhaberInnen höher schlagen. Der Hausherr berichtete vom Getreideanbau über Tierhaltung bis zur Milchverarbeitung und deren Selbstvermarktung. Danach durften die SchülerInnen die Stallungen, die Viehweide aufsuchen, sowie die großen landwirtschaftlichen Geräte bestaunen. So manches Kind konnte sich von den vielen Tieren, die sie sonst nur mehr aus dem Fernsehen kennen, trennen.

Den Abschluss bildete eine Führung durch den Getreidelehrpfad, den Religionsoberlehrer Leitner Josef mit viel Humor und Fachkompetenz leitete. Natürlich durfte ein „Bauerngolfturnier“ nicht fehlen, bei dem die SchülerInnen mit einem Gummistiefel in einen Korb treffen mussten.

Bildergalerie: 3a 15.04.2009
Internetlink: BECOM.at
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: hs-marianum@aon.at
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2019 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum