Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Aktuelles  » Mit Kreativität und Köpfchen zum Landessieg
Die letzten 5 Artikel:
27.06.2019
.

26.06.2019
.

20.06.2019
.

18.06.2019
.

17.06.2019
.

.
Mit Kreativität und Köpfchen zum Landessieg
1750x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Donnerstag, dem 21.05.2009

Die Aktion „Sicherheit für alle“ diente ROL Josef Leitner als Anregung, um das Bewusstsein seiner SchülerInnen der 3. und 4. Klassen für die Risiken und Gefahren des Straßenverkehrs zu schärfen.
Das Suchen und Finden von Slogans und deren passender gestalterischer Ausdruck für mögliche Plakate im Rahmen des internationalen Renault-Wettbewerbes zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr motivierte die SchülerInnen zum Mit- und Nachdenken. Die Idee von Anna Gebhardt, Madelaine Trenker, Rebekka Leitner und Natalie Weber –„Ohne Gurt – Leben furt“, gestaltet in Zusammenhang mit dem Lorbeerkranz als Symbol des Sieges der Vernunft - fand große Anerkennung bei der Jury und wurde zum Siegerplakat des Burgenlandes gewählt.
Unser Landesfinalteam durfte nun seine Idee und seine Gedanken zum erarbeiteten Thema vor einem kompetenten Publikum im Technischen Museum in Wien präsentieren. Belohnt wurde dieses Engagement, bei dem sich unsere Schülerinnen als verantwortungsbewusste Mitglieder der Gesellschaft zeigten, mit einem großzügigen Kultur- und Erlebnisprogramm und mit einem Gutschein über € 500.

Wir gratulieren den vier Mädchen der 3c Klasse zu diesem schlauen und kreativen Beitrag zu mehr Verkehrssicherheit!

Bildergalerie: Finale - "Sicherheit für alle"
Internetlink: Offizielle Website des Bewerbes
Internetlink: Artikel bei media.renault.at
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: hs-marianum@aon.at
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2019 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum