Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Aktuelles  » Projektpräsentation (3c Kl.)
Die letzten 5 Artikel:
11.12.2019
.

09.12.2019
.

06.12.2019
.

01.12.2019
.

01.12.2019
.

.
Projektpräsentation (3c Kl.)
1545x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Montag, dem 28.06.2010

 

Vernissage – "Impressionen lebendigen Unterrichts"

 

Die Auswirkung von projektorientiertem Unterricht wurde bei dieser Präsentationsveranstaltung unserer 3c Klasse in vollem Umfang deutlich gemacht. Das anwesende Publikum konnte sich davon überzeugen, dass schlummernde Talente und Fähigkeiten zur Entfaltung kommen können, wenn ihnen Raum und Aufmerksamkeit geschenkt wird.

 

Die Begegnung mit den Werken der französischen Impressionisten in der Albertina in Wien führte bei den Mädchen und Burschen der 3c Klasse und ihrer Kunstpädagogin Magdalena Kirchknopf zu einer Reihe von kreativen Kettenreaktionen lebendigen Unterrichts.

 

Die Werke von Claude Monet, Edgar Degas und Paul Cezanne inspirierte die SchülerInnen zu ihren eigenen künstlerischen Schöpfungen. Die Mädchen fanden sich vor allem in den Tänzerinnen von Edgar Degas wieder. Sie brachten nicht nur mit Pastellkreiden ihre eigenen Kreationen auf die Leinwand, sondern schlüpften im Rahmen dieser Vernissage selbst in die Rolle der Tänzerinnen und zeigten damit auch ihre körperliche Ausdrucksfähigkeit. „Die Kartenspieler“ von Paul Cezanne wurden den Burschen zur Anregung eigene Linolschnitte anzufertigen und ein eigenes Kartenspiel zu entwerfen.

 

Dem nicht genug: Durch die Auseinandersetzung mit der Lebenswelt und den Biografien der Künstler fanden die Jugendlichen auch zu ihren literarischen und schauspielerischen Talenten, sie inszenierten selbständig Szenen aus dem Leben der Künstler und faszinierten damit Eltern und LehrerInnen.

 

Über ein impressionistisches Gemeinschaftswerk der Klasse durfte sich Schulleiterin Sr. Helga Josef freuen - sie bedankte sich bei Projektleiterin Magdalena Kirchknopf und der begleitenden Klassenlehrerin Claudia Gmeiner für die Umsetzung dieser innovativen Form eigenverantwortlichen Unterrichts.

Bildergalerie: Projektpräsentation (3c Kl.) - 16062010
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: hs-marianum@aon.at
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2019 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum