Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Aktuelles  » Chemie-Workshop (4. Kl.)
Die letzten 5 Artikel:
09.12.2019
.

06.12.2019
.

01.12.2019
.

01.12.2019
.

28.11.2019
.

.
Chemie-Workshop (4. Kl.)
1814x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Samstag, dem 09.04.2011

Interesse für Chemie wecken

Workshop für die 4. Klassen

 

Freude an chemischen Vorgängen bei Mädchen und Knaben zu wecken, steht im Vordergrund des naturwissenschaftlichen Schwerpunktes, den sich unsere Schule gesetzt hat. Unter fachkundiger Anleitung von Frau Dipl. Ing. (FH) Sabine Daxböck von der BOKU Wien konnten die SchülerInnen der 4. Klassen an drei Tagen ausgiebig experimentieren. Dabei sollten sie nicht grundlegende Experimentierkenntnisse erwerben, sondern Verständnis dafür entwickeln, womit sich die Chemie beschäftigt. Spannende Auftaktfragen und intensive Diskussionen über vorgefasste Meinungen der SchülerInnen zu aktuellen Themen wie etwa die Atomkatastrophe in Fukushima waren Anknüpfungspunkt, tiefer in die Thematik einzutauchen.

 

Derartige Workshops mit außerschulischen ExpertInnen sollen das Interesse der SchülerInnen für die Naturwissenschaften steigern. Dass die eigene Erfahrung der beste Weg ist, junge Menschen für eine Sache zu begeistern, zeigte die äußerst positive Resonanz der SchülerInnen am Ende des Workshops. Diese Begeisterung wollen wir mit derartigen Veranstaltungen, wie wir sie dieses Schuljahr auch schon für unsere zweiten Klassen durchgeführt haben, aufrecht erhalten. Da Chemikerinnen noch immer stark in der Minderheit sind, ist es uns ein Anliegen, dass sich auch Mädchen verstärkt für Chemie interessieren.

Bildergalerie: Chemie-Workshop (4. Kl.) - 04042011
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: hs-marianum@aon.at
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2019 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum