Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Aktuelles  » Fortsetzung Gewaltprävention
Die letzten 5 Artikel:
04.03.2021
.

04.03.2021
.

23.02.2021
.

14.02.2021
.

14.02.2021
.

.
Fortsetzung Gewaltprävention
176x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Donnerstag, dem 13.10.2011

Kriminalprävention für die 3. und 4. Klassen

 

Das Projekt „Click&Check“ widmet sich unter anderem den aktuellen Erscheinungsformen des „Happy Slapping“ Cyberbullying etc. Insgesamt soll das gesamte Feld des verantwortungsvollen Umganges Jugendlicher mit modernen Kommunikationsformen (Handy und Internet) betrachtet werden, wobei auch der Verbreitung politischer bzw. religiöser Inhalte Augenmerk geschenkt wird.

 

Bei dem Programm „Click&Check“ versuchen PolizeibeamtInnen das Unrechtsbewusstsein von Jugendlichen anhand von kurzen Videofilms zu fördern und Gesetzesinformation zu vermitteln. Dabei wird besonders darauf Wert gelegt, dass typische „Jugenddelikte“ im Umgang mit neuen Medien, Happy Slapping, Cyberbullying, etc. so vermittelt werden, wie sie in der alltäglichen Erlebniswelt der Jugendlichen passieren.

 

Das Programm umfasst folgende Themen (Videoclips):

 

  • Happy Slapping
  • Gewaltfilme und Gewaltspiele
  • Cyberbullying
  • Chatrooms

 

Wesentlich vor dem Einsatz ist die inhaltliche Einbindung der LehrerInnen, BetreuerInnen und Eltern in das Präventionsprogramm. Daher wird vor der Arbeit in der Klasse ein Elternabend durchgeführt, wo folgende Themen behandelt werden:

 

  • Inhalt des Lehrfilmes – Themenbereich
  • Vorführung des Lehrfilmes
  • Fortführende Erklärung der einzelnen Themen, mit Hinweis auf mögliche Warnsignale, Verhaltensmaßnahmen, Reaktion auf Vorfälle, Fallmanagement
  • Einblick und Kurzerklärung zu den Möglichkeiten am Computer und im Internet (Jugendgefährdende Seiten usw..)
  • Abschlussdiskussion

 

Quelle: Bundesministerium für Inneres

Bildergalerie: Gewaltprävention - 10102011
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: nms.marianum@bildungsserver.com
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2020 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum