Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Schule  » Projektwoche in Kärnten 4C
Projektwoche in Kärnten 4C
1824x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Freitag, dem 19.05.2006
Montag: 08.05.2006
08:15 Uhr
Abfahrt von Steinberg
Burg Hochosterwitz
Sommerrodelbahn in Moosburg
Ankunft in Velden Jugendgästehaus Cap Wörth
Beziehen der Zimmer
18:15 Uhr
Abendessen
Abendprogramm: Hallenbad (Fußball, Tischtennis, Spaziergang zum See)
 
Dienstag: 09.05.2006
07:30 Uhr
Wecken
08:15 Uhr
Frühstück
Terra Mystica (Arbeitswelt der Bergleute) in Bad Bleiberg
Mittagspause in Villach
Foltermuseum auf der Burg Sommeregg
18:15 Uhr
Abendessen
Hallenbad, Gesellschaftsspiele, Fußball, Spaziergang zum See, Joggen
22:30 Uhr
Zimmerruhe
 
Mittwoch: 10.05.2006
07:30 Uhr
Wecken
08:15 Uhr
Frühstück
Schifffahrt am Wörthersee von Velden nach Maria Wörth
Besichtigung der Wallfahrtskirche Maria Wörth
Aussichtsturm Pyramidenkogel
Reifnitz
Mittagspause in Villach
Burg Landskron – Greifvogelschau
18:15 Uhr
Abendessen
Hallenbad, Gesellschaftsspiele, Fußball, Spaziergang zum See, Joggen
22:30 Uhr
Zimmerruhe
 
Donnerstag: 11.05.2006
07:30 Uhr
Wecken
08:15 Uhr
Frühstück
Burg Landskron – Affenberg (Japanmakaken)
Klagenfurt: Wahrzeichen Lindwurm
Mittagspause
Reptilienzoo
Aufenthalt in Velden: Stadtbesichtigung, Tretbootfahren
18:15 Uhr
Abendessen
Hallenbad, Gesellschaftsspiele, Fußball, Spaziergang zum See, Joggen
22:30 Uhr
Zimmerruhe
 
Freitag: 12.05.2006
06:30 Uhr
Wecken
07:30 Uhr
Zimmer räumen-Koffer verladen, Frühstück
Minimundus
Mittagspause vor Graz
14:15 Uhr
Ankunft in Steinberg

 

Bildergalerie: Projektwoche 4c Velden 2006
Verlinkte Artikel: Projektwoche der 4. Klassen
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: nms.marianum@bildungsserver.com
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2020 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum