Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Schule  » Projektwoche in Osttirol 4B
Projektwoche in Osttirol 4B
1947x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Freitag, dem 19.05.2006
Montag, 8.Mai 2006:
Abfahrt um 5:52Uhr mit Eilzug SPR7762 vom Bahnhof Deutschkreutz nach Wiener Neustadt Hbf.; umsteigen in den ÖBB EuroCity „IT Campus Kärnten“ (OEC 531); Ankunft in Lienz um 13Uhr;
Stadtführung mit Frau Helga Musshauser im Zentrum – Liebburg (Rathaus), Kirchen, Kultur;
Mit Postbus nach Lavant bei Lienz und Bezug des Quartiers im Gasthaus Lavanterhof;
Multimediashow zu Osttirol und Nationalpark Hohe Tauern
 
Dienstag, 9.Mai 2006:
„Expedition Auwald“ – mit Nationalparkbetreuern Andreas und Robert erforschen wir den Debantbach (Wassertierchen und Pflanzen), haben Spass bei Spielen in freier Natur (Hindernisparcours mit verbundenen Augen, Lagerfeuer, Grillen) und erhalten anschauliche Informationen zu Flora und Fauna in der Bergwelt;
Am Nachmittag besuchen wir den Golfclub „Dolomitengolf“ zum Golf-Schnuppern mit Pro Stefan
 
Mittwoch, 10.Mai 2006:
„Giro“ – fahren um 10:30Uhr mit Regionalzug von Lienz nach San Candido/Innichen in Südtirol; Leihräder bei Papin Sport ausgeborgt und 45 km durch das Pustertal, immer entlang der Drau auf herrlichen Radwegen, zurück nach Lienz gefahren – begleitet von Servicewagen;
Am Abend steht uns die Sporthalle in Lavant zur Verfügung
 
Donnerstag, 11.Mai 2006:
„Glockner-Tour“ – um 8:30Uhr starten wir mit einem schönen Bus der Firma Bundschuh und einem sehr netten und kompetenten Chauffeur (Helmhardt Thuswalder) zur Großglockner-Hochalpenstraße
Aufenthalt am Fuscher-Törl in 2600m Seehöhe bei Bilderbuchwetter und enorm viel Schnee; über Zell am See, Mittersill und den Felbertauerntunnel zurück nach Kals in Osttirol; Fahrt zum Lucknerhaus, wo die Glockner-Treks beginnen; wandern etwa eine Stunde in Richtung Lucknerhütte und begegnen immer wieder Bergsteigern; Rückkunft in Lavant um 18Uhr; abends Fußwallfahrt auf den Lavanter Kirchbichl und Reflexion
 
Freitag, 12.Mai 2006:
„Abenteuer“ – reisen mit Bus um 9Uhr aus Lavant ab und fahren zunächst zur Hochstein-Hütte auf 1900m Seehöhe; wandern durch Latschen- und Schneefelder zum Gipfelkreuz; entlang der Pustertaler-Höhenstraße gelangen wir zum Wildpark Assling inkl. Sommerrodelbahn;
Besichtigen abschließend den Stadtmarkt in Lienz und um 15Uhr treten wir mit dem OEC 530 „Wien Museum“ die Heimreise an; nach Umsteigen in Wiener Neustadt kommen wir um 21:35Uhr
- gesund, bestärkt und glücklich - am Bahnhof Deutschkreutz an.
 
Fotos findet ihr in der Bildergalerie
Verlinkte Artikel: Projektwoche der 4. Klassen
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: nms.marianum@bildungsserver.com
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2020 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum