Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Schule  » Power for you
Power for you
1611x gelesen - Geschrieben von Bernhard Draxler am Mittwoch, dem 24.05.2006
 
 
Dienstag, 16. Mai 2006
 
Nach der Ankunft in Fürstenfeld belegten wir im Jugendgästehaus unsere Zimmer.
Um 11:00 gab es unser erstes Mittagessen. Nachher holten wir unsere Leibchen, die wir für die Zimmerpräsentation selbst gestalten durften. Für die zweite Gruppe verlief das Programm etwas zeitversetzt.
Um 12: 30 startete unser erster Programmpunkt: Kanufahrt auf der Feistritz.
Dieser Fluss besticht durch seine Natürlichkeit und landschaftliche Schönheit. Die seltene Flora und die faszinierende Fauna sind ein außergewöhnliches Naturerlebnis. Aus der Flussperspektive gesehen, glaubt man sich in einer anderen Welt zu befinden. Die Flusstouren in unseren Kanadiern gaben uns einen sanften Einblick in die Natur, gepaart mit einem Hauch von Abenteuer.

Am Abend war Kreativität und Präsentationsgeschick gefragt. Kennenlernen der Mitschüler war angesagt. Mit einem Sketch, Lied, Witz oder einer Playbackeinlage stellten sich die einzelnen Gruppen vor.
 
Mittwoch, 17.Mai 2006
 
Naturforscher

Die SchülerInnen betätigten sich als Forscher. PH Wert des Wassers, Gütequalität wurden mit Hilfe einfacher Messgeräte bestimmt.
Am Nachmittag stand die Fauna und Flora des Waldes im Mittelpunkt. Nach einem Picknick im Grünen wiederholten wir die typischen Pflanzen und Tiere, die wir fanden. Wettspiele bereicherten diesen Nachmittag. Am Teich suchten wir nach Wasserbewohnern. Ein Höhepunkt war der Fund einer handflächengroßen Teichmuschel. Mit einem Tannenzapfenwettlauf endete unser Naturforschertag. Auf der Heimfahrt machten wir bei der 1000 jährigen Eiche in Bierbaum eine kurze Rast.

Der Abend war der Straßenkunst gewidmet. Das Leben am Hauptplatz von Fürstenfeld bestimmten an diesem Abend die SchülerInnen des Marianums. Es entstanden Gedichte, die auf einer Rolle aufgeklebt wurden. Einige Passanten blieben bei den jungen Künstlern stehen und bestaunten die Kunstwerke. Mit Aquarellfarben fingen die Malfreudigen das Panorama von Fürstenfeld ein.
 
Donnerstag, 18.5.2006
 
Die Marke Ich

Jugendliche sollen sich in der Gruppe behaupten können und lernen sich so anzunehmen, wie sie sind. Mit Tipps zur Stärkung des Selbstbewusstseins des Selbstwertgefühls endet dieses Modul.

Baseball

Bei diesem Modul standen Spaß und Bewegung im Mittelpunkt. Die Schüler sollen durch den Fun - Faktor zu einem aktiven Freizeitverhalten angeregt werden.

Der Abend begann mit einer Maiandacht in der Natur. Besinnliche Texte regten uns zum Nachdenken an. Die Auswirkungen der Gelsenplage konnten wir noch am nächsten Tag spüren. Mit einer Lichterprozession ging es wieder zurück zum Gästehaus. Bei der Preisverleihung für Aktivitäten, Wettbewerbe und soziales Verhalten stieg die Spannung. Ein Quiz weckte die Aufmerksamkeit bis zum Schluss.
 
Freitag, 19.5.2006
 
Nachdem wir die Zimmer von unserem Müll gereinigt hatten, absolvierten wir unsere letzten Programmpunkte. Im Museum erhielten wir Informationen über die Handelstadt Fürstenfeld. Mit dem Einkaufsbummel endeten unsere Tage in Fürstenfeld.
 
Bildergalerie: Power For You - 16052006
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: nms.marianum@bildungsserver.com
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2020 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum