Logo
.
Mitglieder Zugang:

Startseite  » Aktuelles  » Gottesdienst in der Pfarrkirche
Die letzten 5 Artikel:
14.11.2019
.

12.11.2019
.

12.11.2019
.

07.11.2019
.

07.11.2019
.

.
Gottesdienst in der Pfarrkirche
1561x gelesen - Geschrieben von Dietmar Babos am Samstag, dem 06.09.2014

Eröffnungsgottesdienst in der Pfarrkirche Steinberg

 

Alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit:

 

Gebären hat seine Zeit und sterben seine Zeit,
pflanzen hat seine Zeit und die Pflanzen ausreißen seine Zeit,
töten hat seine Zeit und heilen seine Zeit,
abbrechen hat seine Zeit und aufbauen seine Zeit,
weinen hat seine Zeit und lachen seine Zeit,
klagen hat seine Zeit und tanzen seine Zeit;
Steine werfen hat seine Zeit und Steine sammeln seine Zeit,
umarmen hat seine Zeit und die Umarmung lösen seine Zeit,
suchen hat seine Zeit und verlieren seine Zeit,
behalten hat seine Zeit und wegwerfen seine Zeit,
zerreißen hat seine Zeit und vernähen seine Zeit,
schweigen hat seine Zeit und reden seine Zeit,
lieben hat seine Zeit und hassen seine Zeit,
Krieg hat seine Zeit und Friede hat seine Zeit.

 

Der Text aus dem Alten Testament (Kohelet 3,1-8)  war die Grundlage für den diesjährigen Eröffnungsgottesdienst der  NMS Marianum Steinberg in der Pfarrkirche.

In Texten und Liedern – vorgetragen von den SchülerInnen und LehrerInnen – wurde recht deutlich, dass der Umgang mit der Zeit nicht einfach ist und gelernt werden muss.

Immer mehr Menschen müssen sich in immer kürzeren Fristen auf Neuerungen einstellen: im Verkehr, im Beruf, in der Freizeit, in der Familie und auch in der Schule. Das Tempo der Veränderungen steigt. Umso wichtiger ist es, den rechten Umgang mit der Zeit zu lernen und füreinander Zeit zu haben.

 

Bildergalerie: Gottesdienst
Marianum Steinberg
Domherr-Bertha-Platz 1
7453 Steinberg/Dörfl
Österreich

Tel.: 02612/8522
FAX: 02612/8522-13
Mail: hs-marianum@aon.at
Anfahrtsplan
Schulordnung
Anmeldeformular
Über unsere Schule:
IMG
Dompropst Bertha, ein gebürtiger Steinberger und Stifter unserer Institution, war ein großer Marienverehrer. Er stellte das Haus unter den Schutz der Muttergottes von Lourdes.
Er ließ ihre Statue am Giebel des Gebäudes anbringen, wo sie heute noch ist. Im Jahre 1968 erhielt die Schule den Namen „MARIANUM“.

© 2005 - 2019 Marianum Steinberg
Seitenanfang · Impressum